Medienmitteilungen vom Gemeinderat

Medienmitteilung Gemeinderat Bargen vom 15.12.2021

 

Ressortzuteilung und Vizepräsidium

 

Der Gemeinderat Bargen hat über die neuen Ressortzuteilungen beschlossen. Mit dem Ausscheiden von Hansjörg Weber und Martin Eicher wurden die Ressort Finanzen und Bau frei. Der neu gewählte Gemeindepräsident, Marc Känel, wechselt vom Ressort Liegenschaften/Strassen zum Ressort Finanzen.

 

Der wiedergewählte Gemeinderat Samuel Zysset wechselt zum freiwerdenden Ressort Liegenschaften/Strassen somit kommen den beiden neu gewählten Gemeinderäten das Ressort Sicherheit, Christian Linder, und das Ressort Bau, Christian Bracher, zu.

 

Die Ressorts des Gemeinderates für die Legislatur 2022 bis 2025 sind wie folgt verteilt:

 

Präsidium und Finanzen: Marc Känel

Bau: Christian Bracher

Gemeindebetriebe: Dario Känel

Liegenschaften/Strassen: Samuel Zysset

Schule und Kultur: Katharina Gerber

Sicherheit: Christian Linder

Soziales: Albrecht Mattner

 

Als neuer Vize-Gemeindepräsident wurde Christian Linder gewählt.

 

 

Wahl Kommissionsmitglieder für die Amtsperiode 2022 - 2025

 

Der Gemeinderat hat für die Amtsperiode 2022 bis 2025 die Kommissionsmitglieder gewählt. Alle bisherigen Mitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu kommen in der Schulkommission für zwei austretenden Mitglieder die Frauen Karin Amstutz und Kathrin Minder hinzu. Bei der Baukommission hat es ebenfalls zwei Austritte gegeben. Als neue Mitglieder wurden Daniel Zysset und Peter Leiser gewählt.

 

 

 

Medienmitteilung Gemeinderat Bargen vom 21.04.2021

Nachfolgelösung Personalwechsel Finanzverwaltung

Bei der Verwaltung der Gemeinde Bargen stehen im Jahr 2022 drei Pensionierungen an. Gleichzeitig wird im Sommer 2021 ein neues IT-System eingeführt und die bislang extern geführten Buchhaltungen der Elektrizitätsverwaltung und Gemeinschaftsantenne in das System der Verwaltung integriert. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat Bargen an seiner letzten Sitzung beschlossen, per 01.08.2021 eine Person für die Finanzverwaltung anzustellen. Diese soll in der Übergangsphase die Vorbereitung und Einführung der neuen IT-Lösung sowie die Integration von Buchhaltung und Administration der Gemeindebetriebe in die Gemeindeverwaltung vornehmen. Für die Übergangslösung hat der Gemeinderat unter Vorbehalt des fakultativen Referendums einen Nachkredit von CHF 60'000.00 zur Jahresrechnung 2021 gesprochen. Die Frist des fakultativen Referendums läuft vom 30.04.2021 bis 30.05.2021.

 

Urnenabstimmung anstelle Gemeindeversammlung

Angesichts der aktuellen Covid19-Situation hat der Gemeinderat zum zweiten Mal beschlossen, die geplante Gemeindeversammlung vom 03.06.2021 abzusagen und stattdessen am Sonntag, 13.06.2021, eine Urnenabstimmung durchzuführen. Die Stimmberechtigten werden über die Genehmigung der Jahresrechnung 2020 sowie dem Verbleib beim Schulverband Aarberg befinden können. Die Stimmberechtigten werden das Abstimmungsmaterial zusammen mit den Unterlagen der eidgenössischen Abstimmung, welche gleichentags stattfindet, erhalten.